Fluthilfe 2021 – Erftstadt- Erftkreis – Rheinland

Die Situation in Erftstadt und Umbebung ist ja bestens durch TV und Presse bekannt.
Das Kreativ-Centrum und die Mosaik-Kirche liegen in Erftstadt/Weilerswist nur wenige 100m von dem Zentrum der Zerstörung entfernt.
Wie durch ein Wunder sind Menschen aus dem Kreativ-Centrum und unserer Mosaik-Kirche nur am Rande betroffen.
Auch unsere Gebäude haben außer einem leichten Regeneinbruch, keinen Schaden genommen.
Trotzdem trifft das Leid und der Verlust von Menschen, Wohnraum und Häusern direkt in das unmittelbare Umfeld und in den Freundes- und Bekanntenkreis von uns.

Im Bild links: die B265 in Erfstadt, die letzte Woche ca 5-8 Meter unter Wasser stand und PKWs und LKWs in den Fluten begraben hat!

 

 

Wir sind überwältigt von den Anfragen, (z.Zt. aus Östreich, USA, Sachsen und Thüringen) wie man uns mit unseren Hilfsaktionen unterstützen kann.

Wir wollen die uns zur Verfügung gestellten Mittel direkt und unkompliziert an Betroffene weitergeben können, und haben dafür das Konto des „Kreativ-Centrum e.V.“ dafür freigeschaltet. Zur Zeit kann das Kreativ-Centrum keine Spendenquittungen dafür ausstellen.
Vielleicht ergibt sich durch die Politik eine Sonderregelung, aber das wird die nächste Zeit zeigen.

Hier findet ihr die Kontonummer des Kreativ-Centrums.
BITTE unbedingt als Stichwort: „Fluthilfe 2021“ angeben.
Bitte gebt auch eine Kontaktmöglichkeit an, um den Geldeingang zu bestätigen und euch mit aktuellen Informationen zur Mittelverwendung zu versorgen.

Kreativ-Centrum Weilerswist
VR Bank Rhein Erft
Iban: DE98 3716 1289 3013 4660 16
Bic: GENODED1BRH

Unbedingt: Verwendungszweck „Fluthilfe 2021“

Kontakt gerne unter: email fluthilfe (at) kreativ-centrum.de

Hier findet ihr auch noch einen kurzes Video unseres Pastors Alexander Berg (Mosaik – Kirche wie eine Familie) zur aktuellen Lage.

Kontakt gerne unter: email: fluthilfe2021 (at) mosaik-familie.de
oder auch fluthilfe2021 (at) kreativ-centrum.de

Share

Weihnachtsfilm ist Online

Am Sonntag, 17.12.2017 war Premiere unsers Weihnachtsfilms im Rahmen unseres weihnachtilchen Hoffestes.
Bei Weihnachtssingen, Musik, Punsch, Photo Booth, Lagerfeuer fand dann auch die Premiere unseres Weihnachtsfilms „Weihnachten aus Kindermund“ statt!
Hier ist der Film in voller Länge…

Share

Konzert am 30.09.2017 und Offene Gartenpforte

Hier kannst Du direkt Karten für das tolle Konzert am 30.09.2017 bestellen:
http://mosaik-familie.de/benefizkonzert-am-samstag-30-09-2017-1930-uhr-letzte-karten-hier/

Wenn Du dieses Wochenende Zeit der Ruhe suchst und das Kreativ Centrum unterstützen möchtest, dann Besuche den tollen und beeindruckenden Garten von Thomas Havemann. Kaffee und Kuchen laden zum Verweilen ebenfalls ein. Hier gibt es alle Infos dazu:
https://www.offene-gartenpforte-rheinland.de/thomas-havemann/

Mich kannst Du an beiden Orten auch treffen. Ich werde da sein, nicht nur weil das Kreativ Centrum unterstützt wird, sondern weil es sehens- und hörenswert ist.
Euer Frederik

Share

Konzert zum 80.Todestag von George Gerswhin

Liebe Freunde und Bekannte vom KC,
am 30.09.2017 gibt es wieder ein Benefizkonzert für das Kreativ Centrum. Michael Decker spielt zum 80. Todestag von George Gerswhin. Michael ist der großartige Pianist aus den bisherigen Benefizkonzerten für das Kreativ Centrum. Wir freuen uns sehr, dass erneut für uns spielt.
Alle Infos entnehmt bitte dem Pressetext und wir freuen uns auf Euer Kommen.

George Gerswhin zum 80.Todestag
Konzert mit Michael Decker
am 30.09.2017 um 19:30 Uhr
im Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus in Erftstadt

Der Komponist und Pianist George Gershwin stellt schon eine Besonderheit dar im
Musikleben seiner Zeit. Kaum weiß man ihn einzusortieren mit dem, was er
komponierte: Seine Songs sind weitverbreitete Jazzstücke geworden, „Porgy and
Bess“ ist eine Oper und seine Orchesterwerke tragen Titel aus der klassischen Musik
wie „Klavierkonzert“, „Suite“ und so weiter. Versucht man es mit „E“ – und „U“-Musik,
kommt man nicht weit, spricht man von „symphonischem Jazz“ begegnet einem
damit auch ein sprachliches Ungetüm.
 
Der Pianist Michael Decker, Viersen, setzt sich seit vielen Jahren mit der interessan-
ten Musik von George Gershwin auseinander und bietet aus Anlass des 80.Todes-
tages ein Konzert an, in dem Musik von Gershwin, aber auch von Kollegen seiner
Zeit erklingt.
Dabei gibt Michael Decker Anmerkungen zum Leben und der Kompositionsweise
Gershwins, setzt sein Schaffen in Bezug zu der Musik seiner und der ihm folgenden
Zeit.
 
Michael Decker wurde 1961 in Mönchengladbach geboren. Nach dem Abitur
studierte er Klavier an der Musikhochschule Köln bei Ernst Grimm, Musikgeschichte
bei Julius Alf und nahm Kompositionsunterricht bei Volker Blumenthaler.
1983 wechselte er in die Meisterklasse von Vitalij Margulis an der Freiburger
Musikhochschule. Dessen „Russische Schule“ prägte ihn wesentlich.
Ergänzt wurde die Ausbildung durch Begegnungen mit den Dirigenten Lothar
Zagrossek und Sir John Pritchard in London bei Proben mit dem BBC – Symphony –
Orchestra. In Freiburg an der Musikhochschule lernte Michael Decker die Sängerin
Dame Elisabeth Schwarzkopf kennen und den „Vater der Aufführungspraxis“, Josef
Mertin aus Wien, bei dem er daraufhin dort Unterricht nahm.
 
Konzerte als Solist, Liedpianist und Kammermusiker, Einladungen als Dozent und für
Vorträge führten Michael Decker in verschiedene europäische Länder, nach Kanada
und mehrfach nach Japan.

Der Erlös des Abends, der von der Mosaik – Kirche wie eine Familie in Erftstadt veranstaltet wird, kommt einem gemeinnützigen Zweck, dem Kreativ-Centrum in Weilerswist, zugute.
 
Wo: Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus
Gustav-Heinemann-Str. 1a
50374 Erftstadt
 
Wann: 30.09.2017, um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
 
Karten: im VVK 18,– €/erm. 12,– in den Buchhandlungen Pier und Köhl in Erftstadt und an der Abendkasse

Share